3D-Druck in der Luft- und Raumfahrt

Hochkomplexe Bauteile verlassen den 3D-Drucker. Sie haben eine weite Reise vor sich. Verbaut in Triebwerks- und Turbinenteilen, fliegen sie in den Weltraum. Luft- und Raumfahrt haben die Möglichkeiten, die additive Fertigungsverfahren bieten, längst für sich entdeckt: Kosteneffizient entstehen innerhalb kürzester Zeit funktionsfähige Bauteile mit komplexen Geometrien und aerodynamischen Eigenschaften. Sie erzielen Kosten- und Gewichtseinsparungen und reduzieren durch einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch CO2-Emissionen. Große Bereiche des Flugzeuginnenraums sollen künftig mithilfe der intelligenten Technologie entstehen. Protoland unterstützt diese Entwicklung mit der Bereitstellung von 3D-Drucksystemen der neuesten Generation. Wir stehen Ihnen beratend mit unserer jahrelangen Erfahrung und unserem breiten Fachwissen zur Seite. Gestalten Sie mit uns die Raum- und Luftfahrt von morgen.

Die Vorteile des 3D-Drucks für die Luft- und Raumfahrt

Die Luft- und Raumfahrt lebt von Innovationen. Nur so entwickelt sie sich stetig weiter und wird den hohen Anforderungen gerecht: Die CO2-Emissionen sollen trotz des beständig wachsenden Flugverkehrs reduziert werden. Und die Raumfahrt verlangt nach komplexen Strukturen und fortschrittlichen Werkstoffen. Die Lösung besteht im 3D-Druck, der sich mit zahlreichen Vorteilen ideal für die Luft- und Raumfahrt eignet. In Kürze sind dies:

 

  • kostengünstige und leichte Bauteile
  • hochkomplexe Bauteile
  • bedarfsgerechte Produktion

Signifikante Kostenreduktion

Gegenüber herkömmlichen Fertigungsverfahren ist der 3D-Druck wesentlich effizienter. Sobald die CAD-Daten konvertiert und an den 3D-Drucker übermittelt wurden, ist keine weitere menschliche Arbeitskraft erforderlich. So wird eine erhebliche Kosteneinsparung erreicht.

Leicht, leichter, 3D-Bauteile

Mit einem bis zu 60 Prozent reduzierten Gewicht entstehen in hochpräzisen 3D-Druckern feste Leichtbauteile. Das Ergebnis sind Materialeinsparungen und ein niedriger Treibstoffverbrauch. Das führt wiederum zu gesenkten CO2-Emissionen.

Hochkomplexe Bauteile

Die Möglichkeiten von modernen 3D-Druckern sind riesig. So realisiert die innovative Technologie selbst die Fertigung von Triebwerken mit anspruchsvollen Geometrien und aerodynamischen Eigenschaften. Aus einem Stück gefertigte Bauteile halten zudem stärkeren Belastungen stand und sind weniger anfällig für Schäden.

Bedarfsgerechte Produktion

Im Gegensatz zur Automobilbranche werden in der Luftfahrt lediglich ein paar Tausend Flugzeuge pro Jahr hergestellt. Der 3D-Druck bietet die Möglichkeit, die benötigten Bauteile kostengünstig in Kleinserien zu produzieren, es sind keine Mindestbestellmengen erforderlich. So müssen keine großen Stückzahlen hergestellt und als Bestand gelagert werden, die unter Umständen keine Verwendung finden.

Wie nutzt die Luft- und Raumfahrt den 3D-Druck?

Bereits in den frühen 90er Jahren untersuchten Hersteller, ob sich 3D-gedruckte Prototypen eines Bauteils für die Flugzeugkonstruktion verwenden lassen. In den folgenden Jahrzehnten folgten bedeutende technologische Fortschritte. Insbesondere aufgrund der Materialentwicklung hat sich der Anwendungsbereich des 3D-Drucks in der Luft- und Raumfahrt stetig vergrößert.

Heute wird die Technologie unter anderem für die Herstellung von Flugzeugbauteilen genutzt. Zunehmend werden in der Luft- und Raumfahrt Metallbauteile durch leistungsstarke Thermoplaste ersetzt. So verwendet beispielweise Airbus schon seit einigen Jahren für seine A350-Flugzeuge 3D-gedruckte Bauteile. Auch im Rahmen der Wartung, Reparatur und Instandhaltung werden im 3D-Drucker Ersatzteile hergestellt. Und im Kabineninnenraum verbaut, fliegen die 3D-Bauteile um die ganze Welt.

Protoland – Ihr Partner für 3D-Druck in der Luft- und Raumfahrt

Als Spezialist für den 3D-Druck setzen wir auf ein Full-Service-Konzept. Von der Vorbereitung über die Fertigung bis hin zum Feinschliff: Wir beraten Sie im Bereich Luft- und Raumfahrt fachkundig zu den von Ihnen gewünschten Bauteilen und stehen Ihnen im gesamtem Prozess zur Seite. Sie sind an einem 3D-Druck interessiert? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf. Gern entwickeln wir eine individuelle Lösung und erstellen Ihnen ein Angebot.

GET IN TOUCH

GET IN TOUCH

Ihre Daten, die mit dieser Anfrage übermittelt werden, behandeln wir vertraulich und geben diese zu keinem Zeitpunkt an Dritte weiter! Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.